Office Managerin

Die Tage erreichte mich eine Mail, Absender war nach eigener Aussage eine Office Managerin. Eine nette Dame, der ich mit meinem Artikel oder wie auch immer man solche schriftlichen Stellungnahmen im Internet nennen will, nicht zu nahe treten will. Auf gar keinen Fall! Es ist lediglich so, daß sie bzw. ihr Arbeitgeber wahrscheinlich einfach im Strom mitschwimmt. Viele machen es so, wir befinden uns im geschäftlichen Umfeld, und da wird im Zweifel getan, was alle tun, man will ja nicht riskieren, daß ein potentieller Kunde sich irritiert fühlt. Oder Partnerunternehmen oder Bestandskunden oder oder oder…

Aber ich frage mich, natürlich ganz privat und ungeschäftlich, was das für eine Sprache sein soll, die diesen Begriff Office Managerin geboren hat. Und ob sie das unter Schmerzen tat oder nicht.

Also, Office ist englisch. Manager auch, aber Managerin nicht. Daß die Tätigkeitsbezeichnung ohne Bindestrich geschrieben wird, deutet auf Englisch, aber eine weibliche Form von Manager bzw. manager, um genau zu sein, gibt es im Englischen nicht.

Ich habe mich schon immer gefragt, warum eine Frau nicht selbstbewußt sagen können sollte, daß sie Manager sei. Wieso Managerin? Zumal es eben diese weibliche Form im Englischen nicht gibt und es in meinen Ohren beknackt klingt, an ein englisches Wort eine deutsche Endung zu hängen. Und es ist doch so wahnsinnig hip und angesagt, und ja auch viel einfacher, englisch zu parlieren. Warum dann nicht konsequent und korrekt? Ist dann doch komplizierter als gedacht, oder? Viele glauben ja, sie könnten Englisch. Bei dem Glauben bleibt es dann aber oft.

Zuallererst sollten wir aber mal Deutsch können. Finde ich jedenfalls. Der Office Manager hieß früher Bürovorsteher. Und konnte auch eine Frau sein (als Hinweis für militante Genderer und Genderinnen und Gender*innen und Gender_innen und Genderx und whatnot und wasweißich).

Aber wer weiß? Vermutlich ist es anno domini 2019 einer Frau nicht mehr zuzumuten, sich als Bürovorsteher zu bezeichnen. Wer weiß, was für Assoziationen das wecken würde. Da klingt so ein Schwachsinn wie Office Managerin wesentlich weniger beunruhigend.